Podiumsdiskussion mit Martina Borowski

09.04.2018

„Frauen in der Baumpflege“ ist im Kletterforum am Mittwochnachmittag das Schwerpunktthema. Im Anschluss an drei einführende Vorträge wird es eine Podiumsdiskussion geben. Die Diskussionsleitung wird Martina Borowski, Redakteurin der TASPO BaumZeitung, übernehmen. Seit Jahren hat sie auch die redaktionelle Bearbeitung des Jahrbuchs der Baumpflege inne. Martina Borowski wird mit Kollegen aus verschiedenen Bereichen der Baumpflege Genderfragen diskutieren. In Augsburg sind das erste Mal auf einer Baumpflegetagung die Chancen und möglichen Probleme bei der Zusammenarbeit von Männern und Frauen in der Baumpflege auf der Tagesordnung. Beginn der Podiumsdiskussion ist am 25.4.18 um 17:00 Uhr.

Debatte voller Zündstoff: Die Verwendung gebietseigener Gehölze

29.03.2018

Das Thema der gebietseigenen Gehölzen stehen am ersten Tag der Fachtagung im Fokus. Wir freuen uns sehr, dass wir zu diesem Thema Herrn Dr. Rudolf Specht vom Bundesumweltministerium als Referent gewinnen konnten. Er wird über die rechtlichen Vorgaben und die aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem neuen Gesetz sprechen. Die praxisbezogene Sichtweise der Baumschulwirtschaft auf die Verwendung gebietseigener Gehölze wird Christoph Dirksen von der Baumschule Ley darlegen. Als Repräsentant des Bundes Deutscher Baumschulen wird er nach seinem Vortrag auf dem Podium eine offene Diskussion mit Dr. Rudolf Specht führen. Auch das Auditorium hat dann die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Fragerunde an der Debatte zu beteiligen. Termin: Dienstag, den 24. 4. 2018 ab 11:30 Uhr.

Anmeldeschluss in drei Wochen

22.03.2018

In gut einem Monat beginnen die 26. Baumpflegetage in Augsburg. In der Geschäftsstelle laufen die Vorbereitungen für die Teilnehmer, Referenten und die Aussteller auf Hochtouren. In der Woche vor der Tagung zieht die Geschäftsstelle nach Augsburg. Deshalb liegt der Anmeldeschluss auf dem 12. April 2018. Nach diesem Tag können wir keine Buchungen mehr entgegennehmen. Bitte besuchen Sie uns dann als Last Minute-Bucher am Tagungscounter ab dem 24. April ab 8:00 Uhr. Bitte beachten Sie: Last-Minute-Bucher haben nur Einlass nach Zahlung vor Ort in bar oder mit girocard.

Jahrbuch der Baumpflege 2018 kurz vor Drucklegung

12.03.2018

Sechs Wochen vor der Tagung erfolgen die letzten Arbeiten an dem Buch-Manuskript. Die Seiten sind inzwischen aufgebaut. Jetzt kann das Gesamtregister mit dem Autoren- und Stichwortverzeichnis erstellt werden. Nach der Schlussredaktion geht das Werk zur Druckerei, damit es noch vor den Deutschen Baumpflegetagen nach Augsburg versandt werden kann. Das neue Buch enthält 28 Fachbeiträge zu den Themenschwerpunkten Naturschutz, Baumkrankheiten, Baumkontrolle und -management. Das Gesamtregister aller bisher erschienenen Artikel befindet sich sowohl im Buch als auch auf dieser Homepage.

Der neue Kletterturm wird gebaut

07.03.2018

Zum 20jährigen Jubiläum des Kletterforums in diesem Jahr wird die Halle der Kletterer neugestaltet. Kernstück ist der neue Turm neben der Leinwand. Konzipiert wurde dieses vom Mark Bridge und Chris Cowell von treemagineers, dem diesjährigen Fachpartner der Tagung. Die neue Gestaltung ermöglicht parallele Vorführungen bzw. eine Kombination von Vortrag und Vorführung und ermöglicht damit noch mehr Praxisbezug im Kletterforum. Die statischen Berechnungen für den Turm sind jetzt abgeschlossen. Die Genehmigungen für den Aufbau liegen vor. Jetzt kann die Vormontage beginnen, damit der neue Turm in sechs Wochen per Tieflader nach Augsburg transportiert werden kann. 

Ausstellung „Mikrowelt Holz“

24.01.2018

Edelkastanie, Tangentialschnitt
Edelkastanie, Tangentialschnitt

In diesem Jahr hat der Lehrstuhl für Holzwissenschaft der TU München eine einmalige Ausstellung über den Aufbau von Holz für die Deutschen Baumpflegetage vorbereitet. Die Fotoinstallation „Mikrowelt Holz“ zeigt makroskopische und mikroskopische Aufnahmen des zellulären Aufbaus verschiedener Holzarten aus der ganzen Welt. Aufgrund des anatomischen Aufbaus, zeigen sich die Zellen des Holzes aus verschiedenen Perspektiven im Quer-, Tangential- und Radialschnitt, so dass sich unterschiedliche Bildeindrücke ergeben. Die anatomische Ausprägung der Strukturmerkmale stellt eine Art Fingerabdruck dar, anhand dessen eine Holzartenbestimmung auf der entsprechenden botanischen Ebene erfolgen kann.

Neu im Programm: Vortrag über Bienen und Bäume von Klaus Körber

16.01.2018

Nach Drucklegung des Programms musste Professor Volkmann von der Universität Bonn leider seinen Vortrag absagen. Wir freuen uns jedoch sehr, dass Klaus Körber von der LWG Veitshöchheim bereit ist, seinen ursprünglich für 2019 geplanten Vortrag über Bienen und Bäume bereits in diesem Jahr zu halten. Am 26. April um 15:00 Uhr wird er über die ökologischen Aspekte der Baumartenwahl berichten.

80% der Messe bereits ausgebucht

15.01.2018

Vier Wochen nach Aussendung der Ausstellerunterlagen ist ein großer Teil der Messe bereits fest gebucht. Viele Firmen und Organisationen, die schon im vergangenen Jahr in Augsburg vertreten waren, sind wieder dabei. Auffallend ist, dass sich in diesem Jahr auch eine ganze Reihe neuer Aussteller für eine Beteiligung an den Deutschen Baumpflegetagen entschieden haben. Die Baumpflege ist eine wachsende Branche. Auch 2018 werden die Aussteller in der Halle sowie im Außengelände wieder viele Innovationen vorstellen.

Ausstellerunterlagen in Vorbereitung

01.12.2017

Die Planungen für die Messe der Deutschen Baumpflegetage laufen zurzeit auf Hochtouren. Das Außengelände wird neu gestaltet und die Aufteilung der verschiedenen Standflächen wird gerade mit der Technik abgestimmt. In den kommenden Tagen werden die Ausstellerunterlagen komplettiert, um sie dann an alle Aussteller der letzten Jahre sowie an interessierte zu verschicken. Die Aussendung erfolgt voraussichtlich Mitte Dezember. Anschließend kann die Geschäftsstelle die Buchungen der Standflächen im Innen- und Außengelände entgegen nehmen.

Haftung und Naturschutz in der Baumpflege: Fachpartner liefern Antworten

29.11.2017

Muss ich mich als Baumkontrolleur gegen Haftungsansprüche zusatzversichern? Mit welchen strafrechtlichen Risiken haben es Baumkontrolleure und Baumpfleger zu tun? Welche Unterschiede gibt es im Pflichtenumfang bei Bäumen auf öffentlichem und privatem Grund? Und wie geht die Rechtsprechung mit dem Thema „Totholz in Bäumen“ um? Als Fachpartner der Deutschen Baumpflegetage 2018 werden der Kommunale Schadensausgleich westdeutscher Städte (ksa) und der Haftpflichtschadensausgleich der Deutschen Großstädte (hadg) diesen Fragen auf den Grund gehen.
„Normalerweise kommen diese kommunalen Versicherungsträger eher selten mit denjenigen in Kontakt, die für die Kommunen tätig sind. Das möchten wir ändern“, erklärt der Organisator der Deutschen Baumpflegetage, Prof. Dr. Dirk Dujesiefken. Für die Tagung im Großen Saal sind Vorträge und eine offene Fragestunde für Praktiker geplant, die den Versicherungsexperten ihre Fragen stellen können. „Wir hoffen, dass durch diesen unmittelbaren Dialog Unsicherheiten in der Branche abgebaut werden und Baumkontrolleure die Versicherer nicht als Risiko, sondern als Partner wahrnehmen“, so Dujesiefken.

Diese Webseite verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitstellen zu können. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Speicherung dieser Cookies einverstanden. Weitere Infos